Platz 1 - Wertung: 94%

Platz 2 - Wertung: 93%

Platz 3 - Wertung: 92%

Panasonic SD-ZB2502BXE Brotbackautomat Panasonic SD-ZB2502BXE
UVP: 229,00€
Jetzt nur: 189,00€
Zum Test Zum Shop
Beem Multi-Back 3 in 1 Beem Multi-Back 3 in 1
UVP: 199,00€
Jetzt nur: 95,98€
Zum Test Zum Shop
Unold 68415 Backmeister Top Edition Unold 68415
UVP: 109,99€
Jetzt nur: 89,88€
Zum Test Zum Shop
Alle Testergebnisse   Alle Brotbackautomaten
You are here: Home > Allgemein > Wissenswertes über Getreide

Wissenswertes über Getreide

Posted by: Username

Getreide ist ein wichtiger Bestandteil der menschlichen Ernährung. Es wird zu Mehl verarbeitet, aus dem Brot, Kuchen und andere Backwaren hergestellt werden, doch kann das Mehl auch zu Teigwaren verarbeitet werden. Abhängig von der Art des Getreides und des Mehls wird das Getreide unterschiedlich grob gemahlen. Es kann auch in ganzen Körnern verarbeitet werden, beispielsweise zu Vollkornbrot. Mit ganzen Körnern ist Getreide in der Ernährung besonders wertvoll, da es reich an Ballaststoffen ist. In ganzen Körnern kann Getreide auch im Müsli verarbeitet werden.

Getreide – ein wertvolles Nahrungsmittel

In Getreide sind viele wertvolle Inhaltsstoffe enthalten, die für die Ernährung und die Gesundheit des Menschen von Bedeutung sind. Getreide enthält nur wenig Fett, den Hauptbestandteil machen Kohlenhydrate in Form von Stärke aus. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist Eiweiß, während Fett nur zu sehr geringen Teilen vorhanden ist. Zu den Inhaltsstoffen gehören

  • Ballastsstoffe
  • Eisen
  • Phosphor
  • Zink
  • Kalium
  • Vitamine B1, B2 und E

Der Anteil der Inhaltsstoffe variiert, abhängig von der Getreidesorte, aber auch von der Beschaffenheit und dem Nährstoffgehalt des Bodens. Typische Getreidesorten, die in der menschlichen Ernährung zum Einsatz kommen, sind Roggen, Weizen, Hafer, Mais und Gerste. Auch Hirse, Reis und Dinkel sind Getreidesorten, Bestandteil der menschlichen Ernährung sind.

Was tun bei einer Getreideallergie?

Neben vielen gesunden Inhaltsstoffen enthält Getreide auch Gluten, auf das ungefähr 400.000 Menschen in Deutschland allergisch reagieren. Diese Glutenallergie entwickelt sich schlimmstenfalls zu einer Zöliakie, einer schmerzhaften Entzündung der Dünndarmschleimhaut. Gluten ist ein Klebereiweiß und ist in allen Getreidesorten enthalten. Menschen, die unter einer solchen Allergie leiden, müssen auf Getreideprodukte verzichten. Allerdings können Sie auf sogenannte Pseudo-Getreide zugreifen, zu denen Buchweizen, Amaranth oder Quinoa gehören. Diese Pseudo-Getreide sind reich an Proteinen, Ballaststoffen und anderen wichtigen Nährstoffen. Brot oder Brötchen werden immer häufiger aus diesen Pseudo-Getreiden angeboten, sie sind oft in Reformhäusern erhältlich. Soll das Brot besonders schmackhaft und frisch sein, dann können Sie einen Brotbackautomat und das entsprechende Mehl kaufen, um selbst zu backen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*